blau.de Prepaid

blau.de  blau.de PrepaidAuch bei blau.de gibt es die Möglichkeit einer Prepaidkarte. Hier telefoniert man ebenfalls mit dem Netz D 1. Über blau.de Prepaid kann sich der Kunde aussuchen, ob er seine bei blau.de gewählten Handytarife mit monatlicher Rechnung oder auf Prepaid Basis bezahlen möchte. Es gibt zwei große Vorteile der blau.de Prepaid Abrechnung: Erstens hat man die volle Kostenkontrolle, was vor allem bei Kindern und Jugendlichen zu empfehlen wäre.

Aufladung:

Außerdem geht man mit blau.de Prepaid keine langfristigen Vertragsbindungen ein, es kann also jederzeit gekündigt werden und der Kunde ist so nicht an blau.de gebunden. Auch bei blau.de Prepaid gibt es verschiedene Wege, die Prepaidkarte wieder aufzuladen. Der erste ist, die blau.de Prepaid Aufladekarten aus dem Handel zu erwerben. Handel bedeutet in diesem Falle also Tankstellen oder Läden, wo Prepaidkarten verkauft werden. Die zweite Möglichkeit ist, telefonisch ohne Aufladekarten sein Prepaid Guthaben wieder zu erhöhen. Das sind dann sogenannte schnelle Direktaufladungen, welche auch noch per SMS oder über das Internet möglich sind. Hierbei erfolgt die Zahlung per Lastschrift, aber auch per Kreditkarte. Dies kann jeder für sich entscheiden. Auch ist es bei blau.de möglich, seinen Datentarif mit Prepaidabrechnung zu erhalten. Dies ist ein sehr fairer Abrechnungstakt. Man zahlt dabei nur wirklich das, was man auch verbraucht, diese Art der Abrechnung nennt sich dann volumenbasiert.

Optionale Flatrates

Hierbei gibt es auch wieder die Möglichkeit, eine Datenflatrate, ein Datenpaket oder eine Tagesflatrate optional zusätzlich zu buchen. Beim blau.de Einheitstarif kann eine Festnetz-Flat hinzu gebucht werden, genauso wie das bei der SMS-Flat möglich ist. Dies lohnt sich natürlich vor allem für Kunden, die viel und gern SMS schreiben und somit auch Vergünstigungen dieser Art nutzen können.